Mittwoch, 4. Februar 2015

[Filmreview] Wenn ich bleibe




  • Spielfilm-Laufzeit: ca. 102 Minuten
  • Erscheinungsdatum: 22. Januar 2015
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren 
  • Regisseur(e): R. J. Cutler






Kurzbeschreibung 

 Mit nur 17 Jahren scheint die begabte Mia alles zu haben: eine vielversprechende Zukunft als Musikerin und die große Liebe mit ihrem Freund Adam. Doch ein tragischer Unfall verändert plötzlich alles und sie findet sich zwischen Leben und Tod wieder. Nun steht Mia vor der der dramatischen Entscheidung, ob sie die Welt entgültig verlässt oder bei der Liebe ihre Lebens bleibt.


Meine Meinung

Mia ist anders als ihre restliche Familie. Anstatt der alternativen Musik, die ihre supercoolen Eltern gerne hören, steht sie auf klassische Musik und spielt für ihr Leben gerne Cello. Ihr Freund Adam ist Frontman in einer noch relativ unbekannten, aber angesagten Band. Für die schüchterne Mia scheint das alles nicht zusammen zu passen. Doch als sie eines Tages zusammen mit ihren Eltern und ihrem kleinen Bruder mit dem Auto verunglückt steht sie vor größeren Problemen und Entscheidungen. Will sie leben oder sterben? Will sie bei den Menschen bleiben, die sie lieben oder bei ihren Eltern und ihrem Bruder sein? 

Als Mia an der Unfallstelle zu sich kommt kann sie niemand hören geschweige denn sehen. Sie blickt auf ihren bewusstlosen Körper vor ihr und versteht die Welt nicht mehr. Vom einen auf den anderen Moment wurde sie aus ihrem Leben gerissen. 


"Wenn ich bleibe" ist eine Mischung aus Gegenwart und kurzen Rückblicken. Wir erfahren erst im Laufe des Films mehr über Mia, ihre Familie, Adam und ihr Leben. Action darf hier nicht erwartet werden, denn das ist es nicht was den Film ausmacht. Er überzeugt durch emotionale Szenen, ergreifende Momente und die allgemeine Ruhe, die der Film ausstrahlt. 

Ich kannte die Schauspieler, die Mia und Adam verkörpern vorher nicht, aber sie waren die beste Besetzung, die man hätte wählen können. Chloë Grace Moretz und Jamie Blackley entsprechen genau dem was ich mir während des Lesens von "If I Stay" vorgestellt habe. Und auch Mias Freundin Kim, gespielt von Liana Liberato, ist mir mit ihrer offenen humorvollen Art sehr ans Herz gewchsen. 
Was mir auch sehr gut gefällt ist der Soundtrack. Ich kannte das Lied "Say Something" von A Great Big World vorher schon und hab es im Sommer hoch und runter gehört. Umso begeisterter war ich natürlich, dass es zu DEM Lied für "Wenn ich bleibe" gewählt wurde :)

Zum Schluss noch eins: ist das Filmplakat nicht ein Traum?! *-* Irgendwann wird es auf jeden Fall an meiner Wand hängen.

Fazit:  Für Fans von ruhigen emotionalen Filmen absolut empfehlenswert. Noch ein Tipp von mir: Legt euch Taschentücher bereit ;D 


Kommentare:

  1. Hallöchen,
    ich sollte mir den Film wirklich schnellst möglich zulegen!! :)
    Allerliebste Grüße, Ambria <3<3<3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Ambria,

      ja solltest du !!!! ;D

      Liebe Grüße <3

      Löschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar :) Also haut in die Tasten! :D